Beta

Weitere Angebote

Weitere Angebote an unserer Schule

  • Sprachenplus

    Besuche ab GYM1 den Unterricht
    in Englisch UND Italienisch oder in Englisch UND Latein!

    • Grundlagenfach dritte Sprache

    Für die Stufe GYM1 musst du entweder Englisch, Italienisch oder Latein als Grundlagenfach dritte Sprache wählen. Die gewählte dritte Sprache ist Hauptfach und die Note zählt für die Promotion.

    Wenn du deine Wahl des Grundlagenfachs dritte Sprache getroffen hast, bietet dir SprachenPlus ab GYM1 nun die folgende Möglichkeit:

    • Sprachen Plus: Wahlmöglichkeit einer weiteren dritten Sprache

    Ab GYM1 kannst du neben deiner gewählten dritten Sprache auch den Unterricht in einer der beiden anderen Sprachen besuchen. Du besuchst den SprachenPlus-Kurs zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der dritten Sprache auf Hauptfachniveau und bekommst eine Note ins Jahreszeugnis. Diese Note zählt jedoch nicht für die Promotion.

    DEIN VORTEIL:

    • Du lernst auf hohem Niveau eine zusätzliche Fremdsprache, du kannst aber jeweils Ende jedes Schuljahres erneut entscheiden, ob du mit SprachenPlus weiterfahren willst.
    • Wenn du bis zur Matur dabeibleibst, kannst du dein SprachenPlus-Fach als zusätzliche Fremdsprache mit Note ins Maturzeugnis eintragen lassen. Damit hast du eine zusätzliche Qualifikation auszuweisen, die für dein späteres Berufsleben in jedem Fall dienlich ist.
  • Sprachentandem

    Im Tandem hast Du die Möglichkeit, mit einer Partnerin (oder einem Partner) aus dem gymnase français ein Jahr lang im gegenseitigen Austausch Französisch zu lernen und ihr (oder ihm) im Gegenzug dazu Deutsch beizubringen (Meistens wird Hochdeutsch gewünscht; einige Welsche Tandemisten möchten jedoch Berndeutsch lernen).

    Das Ziel ist die Verbesserung der mündlichen Ausdrucksfähigkeit. Dies geschieht in einem ungezwungenen, selbst definierten Rahmen: Einige Tandemisten wollen einfach nur gemütlich parlieren zusammen, andere stecken sich schulische Ziele und nutzen die Zeit im Tandem, um zum Beispiel eine Lektüre zu besprechen oder auf eine Prüfung zu lernen. Ihr bestimmt selbst gemeinsam, wohin die Reise geht!

    Start: Die Angemeldeten nehmen teil an einer Einführungssitzung. Nach etwa 2 Wochen haben alle eineN TandemparterIN (TP), ausser wenn in einer der beiden Schulen nicht genügend Anmeldungen eingehen. (SchülerInnen der GYM1 Stufe können leider manchmal nicht zugeteilt werden, weil das GF keine GYM1 führt – ausser in den Bilingue-Klassen).

    Zeitpunkt: Die Treffen mit Deinem TP finden zu einer euch selbst festgelegten Zeit statt (z.B. über Mittag). Die Erfahrung hat gezeigt, dass Tandems gut funktionieren, wenn sich die TP regelmässig treffen und mindestens 45 Minuten pro Woche austauschen.

    Voraussetzungen: Zeit haben füreinander, offen und kommunikativ sein, Bereitschaft zeigen zuzuhören und Hochdeutsch zu sprechen, Freude daran haben, eine andere Sprache zu sprechen und eine andere Kultur besser kennenzulernen. Wenn möglich ein Jahr lang dabeibleiben! Ein Tandem ist kein Gratis-Sprachkurs; es ist ein Geben und ein Nehmen, beide müssen beim Radeln helfen!

    Nach Abschluss des Kurses erhältst Du ein Tandemdiplom. Der Besuch des Kurses wird selbstverständlich auch im Zeugnis vermerkt.

    Fragen? martin.bischof@gbsl.ch gibt gerne Auskunft.

  • Austauschjahr

    Es ist möglich, die Ausbildung für ein Jahr zu unterbrechen, um ein Austauschjahr zu absolvieren (Ausland, Region einer anderen Landessprache). Für die Organisation und die Finanzierung sind die Schüler/innen resp. die Eltern zuständig. Das aktuelle Zeugnis muss allerdings genügend sein und der Schulleitung ist frühzeitig ein Gesuch um Urlaub zu stellen. Nach der Rückkehr aus einem Austauschjahr im Ausland tritt eine Schülerin, ein Schüler in die Stufe ein, die auf diejenige folgt, der sie oder er vor dem Austauschjahr besucht hat.